Checkliste für Eure Hochzeitsplanung: Was Ihr wann tun müsst

Eure Hochzeit steht bevor? Herzlichen Glückwunsch! Dies wird eine der aufregendsten Zeiten in Eurem Leben und es ist nur der Beginn des gemeinsamen Abenteuers als bald verheiratetes Paar! Natürlich wollt Ihr zu diesem Anlass die beste Party aller Zeiten planen. Doch wo soll man beginnen? Lasst Euch von unserer Hochzeitscheckliste den Weg weisen!

Zeitplan Hochzeit: 12 Monate vor dem großen Termin

1. Legt ein Hochzeitsbudget fest

Unabhängig davon, ob die Eltern angeboten haben, für Eure Hochzeit zu zahlen oder ob Ihr alles selbst finanziert, solltet Ihr vor Beginn Eurer Planungen das Budget kennen. Erstellt eine Prioritätenliste passend zum Hochzeitsbudget. Auf was wollt ihr auf gar keinen Fall verzichten, die Band, die fünfstöckige Torte? Eventuell könnt und müsst ihr dafür an anderer Stelle sparen.

2. Wählt einen allgemeinen Zeitrahmen

Entscheidet Euch zunächst für das Jahr, in dem Ihr heiraten wollt und wählt dann mindestens zwei verschiedene Monate für den genauen Termin aus. Sprecht darüber, ob es eine Tag- oder Abendhochzeit sein soll. Je flexibler Ihr sein könnt, umso besser.

3. Stellt Eure Lieblingshochzeitsideen zusammen

Holt Euch dafür mehrere Hochzeitsmagazine, Bücher oder startet ein Hochzeits-Pinterest-Forum. Bringt Eure Lieblingshochzeitsorte, Zeremonie- und Empfangsideen sowie Brautkleider zusammen. Möglicherweise tauchen schon Themen sowie Farben und Stile auf, zu denen Ihr Euch beide hingezogen fühlt. Außerdem werdet Ihr so schnell feststellen, ob Ihr eher moderne Ballsäle oder Gartenhochzeiten im Freien bevorzugt.

4. Erstellt eine Gästeliste

Eure endgültige Gästeliste muss noch nicht in Stein gemeißelt sein. Trotzdem solltet Ihr ungefähr wissen, wie viele Personen Ihr einladen möchtet. Möglicherweise liegt die Gästeliste näher bei 200 als 150 Gästen, wodurch bestimmte Veranstaltungsorte schon auf Anhieb aus dem Raster fallen.

5. Erstellt eine separate E-Mail-Adresse für die Hochzeitsplanung

Richtet eine eigene Mail-Adresse für Eure Hochzeit ein. So befindet sich die gesamte Hochzeitskorrespondenz an einem Ort.

6. Bucht Euren Traumhochzeitsort

Nehmt Euch genügend Zeit, um Eure Zeremonie- und Empfangsorte zu recherchieren und zu besuchen. Bucht Euren Veranstaltungsort so früh wie möglich, da viele Hochzeitsorte mehr als ein Jahr im Voraus ausgebucht sind.

7. Wählt Eure Hochzeitsfeier

Bittet Eure Freunde förmlich, Brautjungfer, Trauzeugin oder Trauzeuge zu sein. Teilt ihnen Eure bisherigen Hochzeitsdetails mit (z. B. mögliches Datum und Ort). Sind sie verfügbar, ist das großartig! Wenn Eure Auserwählten hingegen zögern, nehmt es nicht persönlich. Es kann eine teure Aufgabe sein, die sich manche Menschen entweder nicht leisten können oder aus anderen Gründen nicht zutrauen.

8. Trefft Euch mit Hochzeitsanbietern

Beginnt damit, Hochzeitsplaner oder -koordinatoren, Caterer, Fotografen, Videofilmer, Musiker, Floristen und Bäcker in Eurer Region und darüber hinaus zu googeln. Ihr könnt auch auf Pinterest und Instagram nach Hochzeiten in Eurer Nähe suchen, um passende Anbieter unter den zahlreichen Hochzeitsplanern, Fotografen, Floristen und Konditoren zu finden.

9. Beginne mit dem Einkauf für das Hochzeitskleid

Einige Frauen finden ihr Traumhochzeitskleid auf ihrem ersten Einkaufsbummel, während andere in über 20 Läden nach „dem Einen“ suchen müssen. Gib Dir selbst mehrere Monate Zeit, um nicht nur das passende Hochzeitskleid zu finden, sondern es auch notfalls ändern zu lassen, was in der Hochsaison zwei Monate oder länger dauern kann.

6 Monate vor der Hochzeit

1. Brautjungfernkleider auswählen

Dein Hochzeitsort, die Jahreszeit und Dein eigenes Hochzeitskleid bestimmen, welchen Stil Brautjungfernkleider Du für Deine Freunde auswählen solltest. Beginne mit dem Anheften von Fotos von Brautjungfernkleidern und teile das geheime Forum mit Deinen Brautjungfern.

2. Wählt die Kleidung des Bräutigams

Wird der Verlobte einen Smoking oder einen Anzug tragen? Ein klassischer schwarzer Smoking oder Anzug sind eine großartige Investition, die er auch für andere Anlässe tragen kann.

Checkliste Hochzeit: 4 Monate vor der Hochzeit

1. Bestellt und verschickt Eure Hochzeitseinladungen

Versendet Eure Einladungen mindestens sechs bis acht Wochen vor Eurem Hochzeitstermin.

2. Plant Eure Flitterwochen

Wohin soll es in den Flitterwochen gehen? Etwa vier Monate vor dem Hochzeitstermin ist es Zeit, sich auf Flitterwochen-Ziele festzulegen.

3. Wählt Eure Eheringe

Egal, ob Ihr Euch Diamant- oder einfache Platin-Hochzeitsringe wünscht, jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um Eheringe zu kaufen.

4. Buche jetzt Stylisten und Visagisten

Wenn Du jemanden einstellen möchtest, der sich an Deinem großen Tag um Haare und Make-up kümmert, gilt: je früher, desto besser. Einige Bräute buchen ihre Stylisten ein Jahr im Voraus (zusammen mit einem Fotografen und einem Floristen). Lese, wie bei allen Hochzeitsanbietern, unbedingt die Online-Bewertungen und vergleiche die Kosten.

Hochzeit planen: 2 Monate vor der Hochzeit

1. Die Hochzeitskleid-Anprobe

Bringe unbedingt Unterwäsche und Accessoires mit zur Anprobe, die Du extra für Dein Hochzeitskleid ausgesucht hast (z. B. Schleier und Schuhe), damit Du eine genaue Passform erhältst.

2. Brautparty schmeißen!

Eure Junggesellen- / Junggesellinnenabschiede am selben Wochenende zu veranstalten, ist oft eine praktische Idee.

3. Hochzeitslieder / Playlist zusammenstellen

Wenn Du mit einem DJ oder einer Hochzeitsband zusammenarbeitest, wirst Du häufig aufgefordert, Eure Lieblingslieder sowie eine Do-Not-Play-Liste einzureichen.

Zeitplan Hochzeit: 1 Monat vor der Hochzeit

1. Die Gästeliste steht fest

Wenn Ihr noch nicht alle Antworten auf Eure Hochzeitseinladungen erhalten habt und das Antwortdatum abgelaufen ist, solltet Ihr die Nachzügler jetzt anrufen. Beachtet dabei, dass nachdem Ihr dem Veranstaltungsort und Caterer die endgültige Anzahl der Gäste mitgeteilt habt, auch dann eine Gebühr für die ursprüngliche Gästezahl erhoben wird, wenn weniger Personen auftauchen.

2. Sitzplan ist fertiggestellt

Sobald die Antworten eingehen, könnt Ihr mithilfe einer Excel-Tabelle oder einem Online-Sitzplan-Tool festlegen, wer wo sitzt.

3. Beendet Euer Eheversprechen

Wenn Ihr Eure eigenen Gelübde schreibt, sollten diese etwa einen Monat vor der Hochzeit abgeschlossen sein.

4. Erstellt Eure Hochzeitstag-Timeline

Mit Eurer persönlichen Hochzeitstag-Timeline stellt Ihr sicher, dass alle dort sind, wo sie sein müssen.

Hochzeit planen: 1 Woche vor der Hochzeit

1. Checkt bei allen Anbietern ein

Unabhängig davon, ob Ihr mit einem Hochzeitsplaner oder -koordinator zusammenarbeitet, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um einen Bericht über alle noch offenen Posten zu erhalten. Meldet Euch persönlich bei allen Anbietern und lasst Euch Ankunfts- und Abholzeiten bestätigen.

2. Hochzeitskleid und Accessoires abholen

Probiere unbedingt das Hochzeitskleid an, bevor Du die Hochzeitskleiderboutique ein letztes Mal verlässt. Frage die Boutique anschließend nach speziellen Anweisungen zum Hochzeitskleid (z. B. wie Falten richtig zu entfernen sind). Bewahre es, sobald es in Deinem Besitz ist, an einem sicheren Ort auf. Das bedeutet, dass es keinen Haustieren, Flüssigkeiten oder extremen Temperaturen ausgesetzt ist.

3. Übergebt alle Dekorations- oder Papierwaren an den Veranstaltungsort

Dazu gehören vor allem Sitzkarten, Willkommensgeschenke und kleine Hochzeitsgoodies.

Ein Tag vor der Hochzeit

Der große Tag ist fast da! In Bezug auf eine endgültige Hochzeitscheckliste solltet Ihr die folgenden Punkte abhaken können:

  • Eheversprechen gedruckt
  • Das Brautkleid hängt faltenfrei in Deinem Kleiderschrank, ebenso wie Schleier, Schuhe und andere Accessoires in der Nähe.
  • Eheringe sicher und geborgen bei Deinem Trauzeugen und / oder Deiner Trauzeugin
  • Geschenke, die an Brautjungfern / Trauzeugen verteilt werden (insbesondere, wenn es sich um Accessoires zum Anziehen handelt)
  • Notfallausrüstung für den Hochzeitstag in Deiner Tasche (gefüllt mit Dingen wie Nadel und Faden, Verbänden, Tampons, Augentropfen). Dies kann auch Deine Trauzeugin mit sich führen
  • Zusätzliche Dekorationsgegenstände oder Sitzkarten und Displays wurden am Veranstaltungsort abgegeben
  • Hochzeitsprobe und Abendessen erfolgreich beendet (und Du und Dein Bräutigam sind erfrischt und bereit für morgen!)
  • Gepäck fertig, wenn Ihr am nächsten Tag in die Flitterwochen aufbrecht

Der Tag der Hochzeit

Das Warten und Planen hat ein Ende – der langersehnte Tag ist da! Dank der Checkliste Hochzeit wird dies eine unvergessliche Hochzeitsfeier!