Fürbitten (für das Glück des Paares)

Sie wurden gebeten, eine Fürbitte zu sprechen und diese selbst auszusuchen? Hier finden Sie  einige Beispiele, die Sie ganz individuell zusammenstellen oder auch abwandeln können:


Mögen … und … den Mut haben, immer wieder aufeinander zuzugehen, wenn das Leben sie einen Schritt weit auseinander gebracht hat.


Wir bitten für … und …, dass sie in Stunden der Einsamkeit oder der Enttäuschung an der gegenseitigen Liebe fest zueinander stehen oder wieder aufeinander zugehen.


Wir bitten für … und …, dass sie glücklich werden in ihrer Ehe. Lass sie ihre Liebe zueinander niemals als Selbstverständlichkeit hinnehmen, sondern als Geschenk und Herausforderung.


Wir bitten für … und …, dass sie glücklich werden in ihrer Ehe, dass ihre Liebe wachse durch all die Jahre ihres gemeinsamen Lebens und auf dass sie auch in schweren Stunden füreinander da sind.Error, group does not exist! Check your syntax! (ID: 7)


Sei den beiden nahe auf ihrem Weg. Schenke ihnen und ihren Kindern Gesundheit, schenke ihnen Mut, unüberschaubare Hürden zu nehmen, und Enge und Weite auszuhalten.


Lass die beiden miteinander Freude und Glück erfahren, das Leben an ihre Kinder weitergeben und anderen Menschen Hoffnung und Freude schenken.


Wir bitten, dass die Ehe dieser zwei glücklich und voller Liebe sein wird. Stärke und führe das Brautpaar in guten wie auch in schlechten Zeiten.


Wir bitten für … und …, dass das Brautpaar gesegnet sei und dass diese beiden Familien, die hier heute vereint werden, eine gemeinsame, große Familie bilden.


Wir bitten für … und … . Lass ihre Liebe all die Jahre ihres gemeinsamen Lebens wachsen, und gib ihnen die Kraft, auch in schweren Stunden füreinander da zu sein.


Lass die gegenseitige Liebe von ….. und ….. so stark sein, dass sie weder durch Streit und Unverstand, noch durch die Hektik unserer Zeit zerrüttet oder zerstört werden kann.


Wir bitten für ….. und ….., damit sie nicht nur heute, sondern auch im Alltag spüren, dass viele mittragen und mit ihnen nach vertrauensvollen Schritten suchen.


Für … und …, dass Gott ihnen für einander den Blick der Liebe, das echte Wort und die helfende Hand schenke.


Für … und …, die sich eben durch das „Ja“ vor Gott und dieser Gemeinschaft einander anvertraut haben: Mögen sie in der Treue feststehen, in der Liebe füreinander da sein, miteinander Freude und Glück erfahren und so zum Salz der Erde werden und zum Licht der Welt.


Wir bitten für … und …, damit es ihnen gelingt, einander Beheimatung zu schenken, damit auch andere sich bei ihnen wohl fühlen.


So wie keine Rose ohne Dornen ist, ist keine Beziehung ohne Schwierigkeiten. Wir bitten für … und …, dass sie aus Steinen, die am Weg liegen neue Brücken bauen und einander Blumen vom Wegrand als Zeichen ihrer Zuneigung und Versöhnung schenken.