Kindsbäume können Sie hier bestellen.

Das Aufstellen eines Kindsbaum oder auch Hochzeitsbaum, ist ein schöner alter Hochzeitsbrauch, der  vor allem in südbayerischen Raum praktiziert wird. Er wird als Überraschung aufgestellt, früher passierte das oft, wenn die Brautleute im Standesamt waren. Danach wurde der Polterabend begangen. Der traditionelle Kindsbaum ist ein 5 bis 10 m langer, weiß-blau bemalter Stamm, der dem Maibaum ähnelt. An seinen „Ästen“ werden diverse Baby-Sachen gehangen (Strampler, Schnuller, Flasche, etc.), aber auch Dinge, die für das Brautpaar stehen (Fußballschuhe etc) können daran befestigt werden. In der Regel ist an der Spitze des Kindsbaums ein Storch montiert. Zudem befindet sich am unteren Ende des Baumes in Augenhöhe eine Tafel mit einem Gedicht, in dem das frisch vermählte Ehepaar an seine Pflicht erinnert wird, innerhalb eines Jahres Nachwuchs auf die Welt zu bringen. Stellt sich innerhalb eines Jahres kein Nachwuchs ein, ist am ersten Hochzeitstag eine Brotzeit fällig, die nicht von den Kindsbaumaufstellern, sondern von dem Paar auszurichten ist. Dann wird in der Regel auch der Baum wieder abmontiert. Häufig wird der erste Hochzeitstag auch gefeiert, wenn Nachwuchs unterwegs ist, denn auch dann sollte der Baum irgendwann auch wieder weg.

Anzeige

Paare, die keinen Garten besitzen, können mit einem Türkranz (siehe dazu auch das traditionelle Kränzen) oder einer Türgirlande an ihre eheliche Pflicht erinnert werden.

Gedichte bzw. Sprüche, die Sie an die Tafel des Kindsbaum hängen können:

Der Storch da auf dem Baum
erfüllt so manchen Kindertraum.
Doch kann er das nicht ganz allein
ihr müsst ihm schon behilflich sein.
Drum lieber ….. streng dich an,
dass die ….. brüten kann.
Der Baum, der bleibt so lange stehn,
bis der Nachwuchs sich lässt sehn.
Legt ihr ihn schon früher um,
kommt ihr um eine Brotzeit und ein
Fass Bier nicht herum.

……………………………………………………………..

Dieser Baum bleibt aufgestellt,
bis ein Kind sich eingestellt,
Seid ihr in einem Jahr nicht drei,
seid ihr mit Brotzeit und Bier dabei!

……………………………………………………………..

Dieser Baum ist auserkoren
Bis ein Kind ist euch geboren.
Und seid ihr übers Jahr nicht drei
Kommt ihr um ein Fest mit uns nicht vorbei

……………………………………………………………..

Wir wünschen euch das Allerbeste
zu eurem Hochzeitsfeste.
Dieser Baum soll ein Denkmal sein,
bis das erste Kind trifft ein.
Ein Jahr lassen wir euch Zeit,
bis das Baby in der Wiege schreit.
Ist’s bis dahin nicht so weit,
stellt gleich eine Brotzeit und 50 l Bier bereit.
Legt ihr ihn schon vorher um,
lachen wir uns alle krumm,
denn es ist ja ausgemacht,
dass das dann das Doppelte macht.

……………………………………………………………..

Noch mehr Hochzeitsbräuche:

Anzeige